Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

 Weimar 2019 3

Nachdem wir am Mittwoch (03.07.) die Stadt der deutschen Klassik Weimar besucht und uns unter anderem einen Eindruck vom Leben und Arbeiten Goethes verschafft haben, stand heute die mittelalterliche Stadt Erfurt auf unserem Programm. Auf einem geführten Stadtrundgang suchten wir nach den Spuren Martin Luthers, entdeckten die alten Handelswege und begegneten den Spuren jüdischer Geschichte.

Bild WK III Kepler

Einen großen Erfolg konnte das Leichtathletik-Team der Wettkampfklasse III der Jungen unserer Schule bei den Kreismeisterschaften in Rheine verbuchen.

Wir begrüßen Thomas Heeke, unseren neuen Hausmeister.

neuer Hausmeister Thomas Heeke

Seit einigen Wochen ist schon da, erledigt lauter Tätigkeiten im Schulgebäude und auf dem Schulgelände. Sicherlich ist er Ihnen bzw. euch schon aufgefallen: Thomas Heeke, der neue Hausmeister. Der gebürtige Hörsteler hat im Vorhinein am Aaseebad als Hausmeister gearbeitet und freut sich auf die abwechslungsreiche Arbeit am Kepler. Er hat sich bei uns mittlerweile schon gut eingelebt, wie er im Interview erzählte. Auf die Frage, was ihm besonders positiv am Kepler aufgefallen sei, benannte Herr Heeke zwei Aspekte: die freundliche und offene Begrüßung durch das Kollegium und das gute Klima zwischen der Schüler- und Lehrerschaft.

Sporthelferforum Emsdetten MEYR klein 2

Wie im letzten Jahr richtete das Martinum Emsdetten am Mittwoch (19.06.2019) das Sporthelfer-Forum aus. Über 200 engagierte Schülerinnen und Schüler trafen sich, um gemeinsam neue Sportarten auszuprobieren und sich auszutauschen. Neben Parkour, Calisthenics oder Volleyball und Tanz stand auch Bubble-Ball zur großen Freude vieler auf dem Programm: In aufblasbare, durchsichtige Bälle mit ca. 1,50m Durchmesser gehüllt, stürmten die Spieler in Teams aufeinander zu, um sich gegenseitig von den Füßen zu holen und so dem Team zum Sieg zu verhelfen. Gewonnen hat, wer zuletzt stand.

Hochstapler AWO MEYR klein

Bei hochsommerlichen Temperaturen feierte die AWO am Mittwoch (19.06.2019) ihr Jubiläumssommerfest an der Klosterstraße. Für ein buntes Programm und leibliches Wohl wurde die Straße gesperrt und verwandelte sich in einen bunten Marktplatz. Leider machte das Wetter den Zeitplan zunichte, das Programm musste immer wieder unterbrochen werden. Nach dem letzten Regenschauer konnten unsere Akrobaten aber schließlich doch noch ihr Können zeigen und ernteten großen Applaus. Dank an die Akteure und die Eltern für ihren Einsatz!

Betriebe aus der Region präsentieren ihre Ausbildungsberufe am Kepler

Ausbildungsbotschafter klein

Im Rahmen des Projektes „Ausbildungsbotschafter" von der Industrie- und Handelskammer NordWestfalen gewährten am Mittwochmorgen (19.06.2019) sieben Unternehmen der Region direkte und authentische Einblicke in die Berufswelt, Ausbildungsberufe sowie Möglichkeiten des dualen Studiums. Der Kontakt mit Jugendlichen aus dem tatsächlichen Arbeitsleben soll den Schülerinnen und Schülern des Kepler-Gymnasiums Impulse für die eigene Berufsorientierung geben.

TRI Siegerehrung PZ

Am Freitag (14.06.2019) kamen die EPler in der 1. großen Pause im PZ des Kepler-Gymnasiums zusammen und zollten den Siegerinnen und Siegern des diesjährigen Triathlons Respekt für ihre sportlichen Leistungen: Leo Berkemeyer (EPb) siegte mit dem neuen Streckenrekord von 43:18 Minuten vor Elias Korte (2. Platz, EPd), Fynn Mewes (3. Platz, EPa), Daniel Dell (4. Platz, EPc) und Joel Manchen (5. Platz, EPg). Bei den Mädchen siegte Lea Spöhle (EPd) vor Hanna Dirksmeyer (2. Platz, EPa), Nicole Stolzenberg (3. Platz, EPe), Charlotte Frickenstein (4. Platz, EPc) und Anna Eilixmann (5. Platz, EPb).

Siegerehrung wegen plötzlich einsetzenden Starkregens verschoben

TRI Siegerehrung verschoben

Der diesjährige Triathlon der EP fand wie geplant am Mittwoch (12.06.) am Aasee statt. Petrus meinte es zunächst gut mit der gesamten Einführungsphase (EP), den freiwillig teilnehmenden Q1ern, der Fachschaft Sport und den Sporthelfern. Alle Disziplinen des Triathlons, Duathlons und der Sonderformen fanden wie geplant statt. Doch plötzlich einsetzender Starkregen und ein kurzzeitiges Gewitter machten den Organisatoren des Triathlons, hier ist namentlich Herr Kühs als Hauptorganisator zu nennen, einen Strich durch die Rechnung: Die Siegerehrung ist auf die 1. Pause am Freitag (14.6.) im PZ verschoben.

Technikpreis 1

Die Aufgabe des diesjährigen Technikpreises lautete, ein Mausefallenkatapult zu konstruieren, das einen Tischtennisball möglichst weit schießt, wobei ausschließlich die mechanische Energie der Feder einer gespannten Mausefalle zum Antrieb genutzt werden durfte. Die Schussweite wurde in einem zwei Meter breiten Bereich gemessen. Bälle, die außerhalb des 2 m breiten Streifens landeten, wurden nicht gewertet. Es kam also –neben der Weite– auch auf die Einhaltung der Richtung an.

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden