Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

 

Geschichtsbewusstsein und Erinnerungskultur auch 74 Jahre später

Holocaust Gedenktag 1

Der Q2-Zusatzkurs Geschichte von Herrn Leushacke hat in diesem Jahr eine Aktion zum Holocaust-Gedenktag vorbereitet. Auf Anregung ihres Lehrers haben sich die Schülerinnen und Schüler dazu entschieden, Schilder mit  den Städtenamen, in denen es im ehemaligen Deutschen Reich Konzentrationslager, Vernichtungslager oder Arbeitslager gab, anzufertigen und diese in der Schule aufzuhängen.

Der Kurs hat die Informationen einer Karte mit den eingezeichneten Orten entnommen, die von einem belgischen Forschungsteam für den Zeitraum 1933 bis 1945 erstellt wurde. Insgesamt sind von über 2000 Orten – europaweit - besagte Daten bekannt. Ungefähr 1000 Schilder haben die Schülerinnen und Schüler im gesamten Schulgebäude aufgehängt. Allein das Aufhängen der Schilder hat anderthalb Stunden gedauert. Im Unterricht hatte sich der Geschichtskurs zuvor intensiv mit dem Thema Nationalsozialismus auseinandergesetzt. Ziel der Schilder-Aktion war es, auf  eindrückliche Weise auf die Vielzahl der Orte, in denen nationalsozialistische Verbrechen verübt worden sind, aufmerksam zu machen und somit Außenstehende zum Nachdenken anzuregen. Jeder sollte dies im Stillen für sich selber tun. 

Friederike Krützmann (EPd) für die Redaktions-AG

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden