Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Berthold Niemann und Hans-Dieter "Mönni" Mönninghoff gehen in den wohlverdienten Ruhestand.

berthold niemann

Mönni

Berthold Niemann, seit 1985 als Biologie- und Sportlehrer am Johannes-Kepler-Gymnasium tätig, hatte seit Beginn seiner Lehrtätigkeit einen besonderen Blick für die Verwaltungsnotwendigkeiten in einer Schule. Hinsichtlich seines Engagements für die Fachschaft Biologie ist sein Name untrennbar mit der Entstehung eines Schulteiches am Aasee und mit dem sogenannten „Teuto-Projekt“, einer Kooperation zwischen der Uni Münster und den Fachschaften Biologie und Erdkunde, verbunden. Im Fach Sport stellte der angehende Pensionär bereits in seinen frühen Kepler-Jahren die Schulmannschaft Tennis zusammen und heimste damit große Erfolge ein.  Zudem erweckte er das Unterstufensportfest zum Leben, begleitete seit 2005 alljährlich das Kepler-Skiprojekt und war regelmäßig bei der Durchführung des Triathlons der Jahrgangsstufe 10 aktiv. Der wichtigste Wirkungsbereich von Berthold Niemann war aber die Koordination der Mittelstufe, die er seit 2001 federführend und verantwortungsbewusst übernahm. Die Kepler-Schulgemeinschaft verabschiedet Berthold Niemann als einen außerordentlich verlässlichen, engagierten und hochgeschätzten Kollegen. 

Hans-Dieter Mönninghoff kam nach seinem Referendariat 1983-85 am Kepler nach sechs Jahren am Bielefelder Ratsgymnasium als Lehrer für katholische Religion und Sport 1991 an die Schule zurück. Wer „Mönni“ kennt, weiß um seine tiefe Verbundenheit mit der Schule. Als Religionslehrer waren ihm die „Tage religiöser Orientierung“ besonders wichtig. Innerhalb der Fachschaft Sport engagierte er sich nicht nur für den Basketball, die Sportart, für die er auch überregional einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte, sondern kaum ein Sportfest, Triathlon oder Skiprojekt fand ohne ihn statt. Auch die Verankerung des Faches Sport als Abiturprüfungsfach hat das Kepler ihm maßgeblich zu verdanken. Wenn das Kepler mit einer Sportgala in den letzten Jahrzehnten glänzte, war „Mönni“ an der Realisierung maßgeblich beteiligt. Nicht zu vergessen ist der Bau der neuen Kepler-Halle, für den er – auch als Mitglied des Schulausschusses der Stadt Ibbenbüren – Verantwortung übernahm. Darüber hinausübernahm Hans-Dieter Mönninghoff zahlreiche Aufgaben in den Gremien der Schule: Sieben Jahre betreute er die Schülervertretung, elf Jahre war er Mitglied des Lehrerrats und 23 Jahre in der Schulkonferenz.  Im Zentrum seiner Arbeit aber stand seit 1994 die Oberstufe, die er seit 2009 hauptverantwortlich als Oberstufenkoordinator leitete. Generationen von Schülern hat er mit seiner Arbeit zum Abitur begleitet. Die Schulgemeinde dankt Hans-Dieter Mönninghoff für sein außerordentliches Engagement und wünscht ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute!

 

Verabschiedung NIEM, MONI 1

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden